Kochbuch Rezepte

aus

 Ostfriesland

 

 

     
   Startseite  
 

 Ostfriesland Rezepte

    Backen Rezepte

    Eierspeisen Rezepte

    Eintopf-Rezepte

    Fischgerichte Rezepte

    Fleischgerichte

    Getränke & Tee

    Suppen Rezepte

    Zutaten

 
     
     
   Zutaten Rezepte  
 

   Eier-Zutaten Rezepte

   Kartoffeln-Zutaten

   Knoblauch-Zutaten

   Mehl Zutaten

   Speiseöl Zutaten

   Pfeffer Zutaten

   Salz Zutaten

   Zucker Zutaten

   Zwiebeln Zutaten

 

 

 

Kartoffeln und Kartoffelsorten

zurück - Backen und Rezepte 100 g Kcal Zeit Kosten Bewertung
  65 Kochbuch Rezepte  

Kartoffeln: verschiedene Sorten, verschiedene Zubereitung

 

     

Kartoffeln:

 

Kartoffeln teilen sich in festkochende Kartoffeln, halbfestkochende Kartoffeln und mehligkochende Kartoffeln ein.

 

Festkochende Kartoffeln verwendet man für Kartoffelsalate, Bratkartoffeln ...

 

Mittelfestkochende Kartoffeln werden u.a. für Kartoffelsuppen  , Folienkartoffeln und Kroketten verwendet.

 

Mehligkochende Kartoffeln werden für Püree und Knödel verwendet.

 

Kartoffeln mit grünen Stellen enthalten das giftige Solanin.

 

Bei jungen Kartoffeln kann man auf das Schälen verzichten. Die Kartoffeln mit Schale laugen beim Kochen nicht so stark aus und sind schmackhafter.

 
 

Kartoffeln müssen nicht unbedingt geschält werden. Junge Kartoffeln mit Schale schmecken besser.

Jeder Deutsche isst pro Jahr rund 75 Kilogramm Kartoffeln. Und zwar gekocht, frittiert oder gebraten. Kartoffeln sind das beliebteste Gemüse.
Kartoffeln sind wohlschmeckend, kalorienarm und enthalten eine Menge Nährstoffe. Sie sind reich an
Vitaminen.

 

Beim Einkauf auf unbeschädigte, saubere und trockene Knollen
achten.

 

 

Die besten Rezepte:
Fleisch Rezepte Eintopf-Gerichte Fisch Gerichte Backen Rezepte
Putenschnitzel Rezepte. Schnitzel und Braten, Grillen und Gegrilltes. Stampfkartoffeln mit Zwiebeln, Sauerkraut und Speck Krabben und Kartoffeln. Grünkohl mit Pinkel Rezepte

Backrezepte - Backrezepte aus Ostfriesland

Die Kartoffel, in Teilen Deutschlands sowie in Österreich auch als Erdapfel und im restlichen deutschsprachigen Raum unter diversen Regionalnamen bekannt, ist eine Nutzpflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse, zu der auch Tomate, Paprika und Tabak gehören. Das Wort Kartoffel leitet sich von "tartuffolo", dem italienischen Wort für Trüffel ab. Der Name der Süßkartoffel  leitet sich von der ähnlichen Verwendung und dem ähnlichen Aussehen der Knollen ab, nicht von einer Verwandtschaft. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird „Kartoffel“ für die unterirdischen Knollen verwendet. Über diese Knollen kann sich die Pflanze vegetativ vermehren.

Die Samen werden in tomatenähnlichen Beeren gebildet, welche - wie alle grünen Teile der Pflanze - für Menschen ungenießbar bis leicht giftig sind.

Weltweit werden jährlich etwa 300 Millionen Tonnen Kartoffeln geerntet. Die Kartoffel ist damit in großen Teilen der Welt, auch in Mitteleuropa, ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Quelle: Wikipedia.org Autoren

Kartoffeln werden von Juni bis November geerntet. Die frühen Juni-Kartoffeln sind nicht so lange haltbar. Sie sollten innerhalb von 2 Wochen verbraucht werden, da sie schnell keimen und durch die noch dünne Schale Wasser verlieren. Späte Kartoffeln sind ideal, um sie über einen längern Zeitraum "einzukellern". Kartoffeln, die man länger aufbewahrt, sollten möglichst kühl und dunkel, aber unbedingt frostfrei gelagert werden.

Backrezepte - Backrezepte aus Ostfriesland

 


 

 

 

 Aktuell

   Fleisch-Rezepte

 
 Rezepte

   Bachrezepte

   Fisch Rezepte

   Eintopf Rezepte

   Richtig bewerben!

 
 Einfach kochen
   Ostfriesland
 
 Infos Kochen

   Zeitaufwand

   So viel Kalorien...

   Das kostet...

   Wie viel Gäste...

 
 Einfach kochen

   Kochen & Backen

   Einfache Rezepte