Kochbuch Rezepte

aus

 Ostfriesland

 

 

     
   Startseite  
 

 Ostfriesland Rezepte

    Backen Rezepte

    Eierspeisen Rezepte

    Eintopf-Rezepte

    Fischgerichte Rezepte

    Fleischgerichte

    Getränke & Tee

    Suppen Rezepte

    Zutaten

 
     
     
   Zutaten Rezepte  
 

   Eier-Zutaten Rezepte

   Kartoffeln-Zutaten

   Knoblauch-Zutaten

   Mehl Zutaten

   Speiseöl Zutaten

   Pfeffer Zutaten

   Salz Zutaten

   Zucker Zutaten

   Zwiebeln Zutaten

 

 

 

Zucker, Kandiszucker, Kluntje, Würfelzucker

zurück - Backen und Rezepte 100 g Kcal Zeit Kosten Bewertung
  400 Kochbuch Rezepte  

Zucker: Würfelzucker, Kluntje, Kandiszucker

 

     

Das ist Zucker:

Haushaltszucker, der vorzugsweise in Europa verwendet wird, gewinnt man aus Zuckerrüben.

 

Zuckeraustauschstoffe wie Sacharin werden verwendet, da  Zuckeraustauschstoffe kaum Kalorien haben.

 

Bei Kluntje handelt es sich um Kandiszucker, der unter dieser Bezeichnung in Ostfriesland vertrieben wird. Kluntje werden zum Süßen von Tee, aber auch beim Kochen und Backen verwendet.

 
 

Brauner Zucker

©Antje Delater/pixelio.de

 

Kluntje

 

 

Die besten Rezepte:
Fleisch Rezepte Eintopf-Gerichte Fisch Gerichte Backen Rezepte
Putenschnitzel Rezepte. Schnitzel und Braten, Grillen und Gegrilltes. Backrezepte Krabben und Kartoffeln. Grünkohl mit Pinkel Rezepte

Backrezepte - Backrezepte aus Ostfriesland

Hauptquellen sind Zuckerrohr (Anbau in den Tropen) und Zuckerrübe (Anbau in gemäßigten Breiten, z. B. Mitteleuropa). Die Saccharose ist als Substanz direkt in diesen Anbaufrüchten enthalten und wird durch Herauslösen, -kochen oder -pressen in wässriger Lösung extrahiert und beim weiteren Einkochen als Kristalle ausgefällt. Je nach gewünschtem Reinheitsgrad wird der Zucker wiederholt umgefällt und gereinigt.

 

Brauner Zucker: Brauner Zucker ist eine Sammelbezeichnung für alle Zucker mit brauner Farbe. Zur Gewinnung von braunen Zuckern gibt es unterschiedliche Verfahren: z. B. weiße Zuckerkristalle werden mit braunen Zuckerrohrsirupen gemischt, sie werden aus durch Hitzeeinwirkung braun gewordenen Sirupen (Karamellisierung) oder aus Mischungen von weißen und braunen Sirupen auskristallisiert, weniger häufig sind es Zwischenprodukte bei der Zuckerherstellung. Anhaftender Sirup verleiht dem Zucker Färbung und klebrige feuchte Konsistenz.

 

Kandiszucker: Zuckerkristalle von unterschiedlicher Größe und Farbe; entsteht durch langsames Auskristallisieren reiner Zuckerlösung. Um braunen Kandis zu erhalten, wird karamellisierter Zucker zugefügt; gleiche Süßkraft wie Raffinade.

 

Puderzucker, oder Staubzucker: fein gemahlene Raffinade; bei der Herstellung von Zuckerglasuren und zum Backen verwandt.

 

Raffinade (meist Kristallzucker genannt) : meistgebrauchter weißer Haushaltszucker, aus Zuckerrohr oder Zuckerrüben hergestellt und durch Raffination gereinigt. Besteht zu mind. 99,7 % aus Saccharose, muss besonderen Reinheitsanforderungen entsprechen, in verschiedenen Korngrößen hergestellt.

 

Würfelzucker (auch Stückenzucker): angefeuchtete Raffinade meist zu Quadern (nur noch selten zu Würfeln) gepresst, anschließend wieder getrocknet. Variante: Bridge-Zucker

Quelle: Wikipedia.org Autoren

 

Backrezepte - Backrezepte aus Ostfriesland

 


 

 

 

 Aktuell

   Fleisch-Rezepte

 
 Rezepte

   Bachrezepte

   Fisch Rezepte

   Eintopf Rezepte

   Richtig bewerben!

 
 Einfach kochen
   Ostfriesland
 
 Infos Kochen

   Zeitaufwand

   So viel Kalorien...

   Das kostet...

   Wie viel Gäste...

 
 Einfach kochen

   Kochen & Backen

   Einfache Rezepte